Kill Dein Apotheken-Umschau-Kaninchen!

Kill Dein Apotheken-Umschau-Kaninchen

Obwohl es eigentlich zur guten Etikette gehört, kommt auf die Frage, „na wie geht‘s“ selten eine euphorische Rückmeldung. „Muss ja“, „Man wird halt nicht jünger“ – wir lamentieren gerne über all unsere kleinen und größeren Zipperlein. Das Leben ist schon eines der härtesten. Und trotzdem hängen wir daran. So sehr, dass wir sehr viel Energie und Zeit investieren, um uns über alle möglichen und unmöglichen Krankheiten zu informieren. Und wozu? Um noch möglichst lange darüber zu nörgeln, dass es uns „so lala“ geht? Gut, wenn es dabei bliebe, doch die Angst vor Tod und Krankheit kommt meist ganz unscheinbar als kleines, kuscheliges Kaninchen-Feeling zu uns gehoppelt. Ein Nieser im Frühling? Heuschnupfen! Ein Pupser nach dem Brötchen? Glutenintoleranz! Kopfschmerzen? Vielleicht sogar ein Gehirntumor, wer weiß… Du meinst Du bist gesund? Dann hast du noch nie Deine Symptome gegoogelt! 

Volkskrankheit Nummer 1: Multiple Mimose

Es gibt unzählige hausgemachte Ängste, die uns in Form eines Kaninchen-Feelings immer wieder heimsuchen. Bei allen aufkeimenden Wehwehchen ist das Apotheken-Umschau-Kaninchen ein besonders treuer Begleiter von uns Deutschen. Jeder zehnte Deutsche soll unter ständiger Angst leiden, krank zu sein. Ganz neu kommt nun auch der Trend zur „Lebensmittelhypochondrie“ hinzu.
Laktoseintoleranz, Glutenunverträglichkeit oder Histaminallergie, es scheint, als trüge jeder von uns sein Päckchen mit sich. Dabei stellt sich mir die Frage, wie wir es bis vor ein paar Jahren geschafft haben, einfach zu essen, ohne kurz danach zu explodieren, anzuschwellen oder sonst irgendwelche Ausfälle zu bekommen? Natürlich gibt es Menschen mit Krankheiten. Der exorbitante Anstieg der Betroffenen ist nur verwunderlich und könnte eventuell auch andere Gründe haben. Für mich ein Hinweis: Das Apotheken-Umschau-Kaninchen ist gerade mehr denn je damit beschäftigt, uns zu eingebildeten Kranken zu machen.

 Schick Dein Apotheken-Umschau-Kaninchen zur Kur!

Wie das gehen soll? Überlass dem Apotheken-Umschau-Kaninchen einfach nicht das Kommando.Übernimm selbst die Verantwortung für Dich, sonst tut es nämlich niemand. Es ist Dein Körper und Deine Gesundheit – Du weißt selber, was Dir gut tut. Nimm Deine Gesundheit und Dein Wohlergehen aktiv in die Hand, die Grundregeln dazu wie gute Ernährung, ausreichend Bewegung und genügend Erholung kennt jeder. Viel mehr braucht es unter normalen Umständen nicht – lass Dir da von Deinem Apotheken-Umschau-Kaninchen keinen unnötigen Mumpitz zuflüstern. 

Blick zurück

Und wenn Du doch einmal krank wirst? Dann wirkt ein Blick zurück oft der Panik entgegen. Denn – Hand aufs Herz – wir haben schon so manchen kleinen und größeren Ausfall überstanden. Vom Ergebnis durchzechter Nächte über Grippeheimsuchungen und Beinbrüche. Was auch immer du überstanden hast, es hat Dich stärker gemacht. Reden Dir nichts ein und lasse auch nicht zu, dass Dir das Kaninchen, das erstaunlicherweise lesen kann, Dein Leben versaut. 

„Good-News-Day“

Wer generell den eigenen Fokus mehr auf die positiven Seiten des Lebens legt, beschäftigt sich automatisch weniger mit seinen Malessen. Ein bewusster „Good-News-Day“ verschiebt den Fokus und hilft dabei, positiver durch die Welt zu gehen. Dazu gibt es Seiten im Internet, die nur über positive Nachrichten aus aller Welt berichten. Auch der Zeitschriftenmarkt hat den Bedarf an „Happyness“ oder einfachen „Flow“ im Leben für sich entdeckt. Mit diesem positiveren Blick auf die Welt gibt es viel mehr Schönheit und kleine und große Wunder zu sehen. Dabei verblasst das Negative, das Dich bisher schnell in Panik versetzt hat, immer mehr.

Ich habe jetzt wirklich zum letzten Mal meine Symptome gegoogelt. Es gab drei Möglichkeiten: Pest, Borkenkäfer oder die Zylinderkopfdichtung. Mein Kaninchen ist jetzt auf Kur – für immer!

Bleibt flexibel!

Euer
Ralf Schmitt

Apotheken-Umschau-Kaninchen from Ralf Schmitt on Vimeo.

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen:

Kill Dein Neu-Phobie-Kaninchen

Kill Dein WM-Kaninchen

Kill Dein Keine-Kohle Kaninchen

Keine Lust mehr auf Kaninchen-Feeling?

Melde Dich hier zu meinen monatlichen Video-Impulsen an. Du bekommst Tipps und Tricks wie Du im Job und im Alltag spontaner und flexibler im Kopf wirst und vor allem Deinem inneren (Angst-) Kaninchen zu Leibe rückst. 
Als Dankeschön bekommst Du sofort ein Download zu meinem „Kill Dein Kaninchen“-Poster für den Schreibtisch. 

Wir sehen uns – bis dahin
Bleib flexibel
Dein Ralf Schmitt

Datenschutz

Klasse, Du hast Dich erfolgreich angemeldet.