Experten-Talk: 5 Tipps für gute PR-Events mit Frauke Constantin
Ralf Schmitt, Moderator und Frauke Constantin PR-Expertin sitzen zum Interview auf einer roten Couch

Bist Du schon mal von einer Veranstaltung gekommen und dachtest Dir „mehr als ein Prosecco kam dabei aber nicht rum“? Oder noch schlimmer – Du hast viel Zeit und Mühe in eine Kundenveranstaltung gesteckt, aber der Funke will einfach nicht überspringen? Wie Du wirklich gute Kunden- Presse- oder Mitarbeiter-Events planst, verrät Dir heute Frauke Constantin von ConstantinPR. Sie ist Expertin für PR-Veranstaltungen und mit ihrer Agentur  seit 2008 auf den Bereich Sport, Lifestyle und Food spezialisiert.
Wenn Du über Fraukes 5 Tipps für gute PR-Events hinaus auch noch ihre absoluten NoGos und ein paar wichtige Überlegungen zur Planung von Mitarbeiter-Events haben möchtest schau Dir gerne das komplette Video dazu an. 

5 Tipps für richtig gute PR-Events

Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der genauen Ansprache Deiner Zielgruppe. Du hast ein Produkt, eine Firma oder ein Event, das bekannt gemacht werden soll? Dann solltest Du mit Deinem Event auch genau den Nerv der Zielgruppe treffen – und zwar möglichst auf allen Ebenen.

  1. Eckpfeiler des Events

Um eine gute Veranstaltung zu gestalten, zu der Deine Gäste auch Lust haben zu kommen brauchst Du: 

  • Eine coole Location, die zu Deinem Thema passt
  • Neue Veranstaltungs-Formate, die Interesse wecken
  • Gerne Promis – aber bitte nur, wenn sie tatsächlich zu Deinem Thema passen
  • Und auf jeden Fall guten Inhalt, der interessant, kreativ, überraschend oder charmant präsentiert wird. 
  1. Netzwerk

Ein gutes Netzwerk mit relevanten Kontakten ist Gold wert. Stelle Dir ganz uneitel und ehrlich die Frage, für wenn das Thema des Events tatsächlich passt und interessant ist. Welche Kunden, Interessenten, oder Kooperationspartner haben Schnittmengen zueinander und könnten von Deinem Event profitieren? 

Dabei sollte immer die Qualität der Gäste vor der Quantität stehen, denn Du verfolgst mit Deiner Veranstaltung ein bestimmtes Ziel und willst sichelrich nicht einfach nur die Massen bespaßen.  

  1. Einladung

Egal, wie die Einladung verschickt wird, ob per Mail oder in ganz besonderen Fällen aufwändiger gestaltet per Post, die Ansprache sollte so persönlich wie möglich sein. Niemand will den Eindruck haben, er sei nur menschliches Füllmaterial auf Deiner Veranstaltung. 

In den meisten Fällen ist eine Einladung per Mail völlig ausreichend. Allerdings sollte der Text in jedem Fall kurz und gut sein. Hebe die Exklusivität Deiner Einladung hervor, indem Du die Plätze begrenzt, die besondere Location hervorhebst, das hochwertige Programm anteaserst und stelle mit einer Bitte um Anmeldung eine gewisse Verbindlichkeit her. 

  1. Timing

Um auf der sicheren Seite zu sein, ist es schön, ca. 4-6 Wochen vor der Veranstaltung ein „Safe the Date“ mit den ersten Infos zum neugierig machen rauszuschicken. 1-2 Wochen vorher wird dann der Reminder mit den genauen Details zum Event verschickt.

  1. Zeiten 

Vor einer Weile als Event-Tag noch sehr beliebt, wird bei vielen das Wochenende heute schon am Donnerstagabend eingeläutet – die Lust auf Events zu gehen ist da in vielen Fällen nicht mehr allzu groß. 
Für Presseevents haben sich hingegen Dienstag- oder Mittwochabend als gute Wahl etabliert. 

Weitere Tipps und Erfahrungswerte von Frauke Constantin bekommt ihr im Video. Ich wünsche Euch viel Spaß bei der Planung Eures nächsten Events!

Bis dahin – bleibt flexibel

Euer Ralf Schmitt