5 Tipps für hybride Events

 

Corona sorgt aktuell dafür, dass wir uns bei der Planung von Events mit ganz neuen Herausforderungen konfrontiert sehen. Das macht die Lage in der Live Event-Branche herausfordernd – aber nicht hoffnungslos.

Meine Impulspiloten lassen sich nicht bremsen, sondern nehmen diese Challenge als Inspiration für neue, kreative und hybride Events.

Webinare kann jeder – wir können hybride Events!

Schon sehr lange nutzen die Impulspiloten bei der Gestaltung von Veranstaltungen gezielt den Methodenwechsel. Dabei bedienen wir uns aus den unterschiedlichsten Bereichen wie Theater, Musik, Kunst, verschiedener Subkulturen und natürlich auch ganz besonders der digitalen Welt. Wir gestalten hybride Events, indem wir Emotionen und Atmosphäre von der Bühne ins Netz transportiert.

Mit digitalen Tools, überraschenden Ideen und interaktiven Ansätzen sorgen wir dafür, dass online- und offline Welten emotional verschmelzen und konzipieren Euch ein innovatives Event!

„Der Pessimist sieht Schwierigkeiten in jeder Gelegenheit – der Optimist sieht eine gute Gelegenheit in jeder Schwierigkeit.“

Winston Churchill

 

Hybride Events – fünf Tipps für eine erfolgreiche Veranstaltung

Was Unternehmen bei hybriden Events beachten müssen, haben die Autoren Colja M. Dams, Stefan Luppold („Hybrider Events.  Zukunft und Herausforderun fürLive-Kommunikation) sehr schön in zehn Grundregeln zusammengefasst. Dazu zählen unter anderem (Seite 33ff.):

1. Wer wagt, gewinnt

Am besten funktioniert, was neu ist und überrascht. Seien Sie bei der Wahl Ihrer hybriden Strategie mutig und kreativ, denn wer nicht wagt, der nicht gewinnt

2. Der Besucher ist König

Stellen Sie die Besucher in den Mittelpunkt all Ihrer Aktivitäten. Fragen Sie sich, was sie wirklich wollen, für was sie sich interessieren und was ihnen tatsächlich nützt. Wenn Sie Zweifel haben – fragen Sie doch einfach nach!

3. Mittendrin, statt nur dabei

Nutzen Sie alle Möglichkeiten, die Ihnen die digitale Welt bietet und scheuen Sie sich nicht davor, Neues selbst auszuprobieren und kennenzulernen. Was zunächst kompliziert erscheinen mag, ist häufig kinderleicht.

4. Relevanz ist Trumpf

Nur was interessiert, wird auch wahrgenommen. Fragen Sie sich bei jeder Statusmeldung, jedem Twitter-Feed und jedem QR Code, ob Sie Ihren Besuchern einen informativen Mehrwert bieten.

5. Gut gespielt ist halb gewonnen

Hybrid Events bieten Raum für spielerischen Umgang mit Produkten, Dienstleistungen und Informationen. Machen Sie Ihre Kommunikation zum Spiel, denn trocken und langweilig kann jeder.

Schon Lust bekommen, etwas Neues zu wagen? Wir haben da schon ein paar Ideen….
Bis dahin – bleibt flexibel – und gesund!

Euer Ralf Schmitt und die Impulspiloten

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen:

Keynote: „Mindset für eine flexible Zukunft“

Experten-Talk: Barcamp-Moderator Jan Theofel

Eventdramaturgie Teil 2: 5 Veranstaltungs-Tabus

 

Keine Lust mehr auf Kaninchen-Feeling?

Melde Dich hier zu meinen monatlichen Video-Impulsen an. Du bekommst Tipps und Tricks wie Du im Job und im Alltag spontaner und flexibler im Kopf wirst und vor allem Deinem inneren (Angst-) Kaninchen zu Leibe rückst. 
Als Dankeschön bekommst Du sofort ein Download zu meinem „Kill Dein Kaninchen“-Poster für den Schreibtisch. 

Wir sehen uns – bis dahin
Bleib flexibel
Dein Ralf Schmitt

Datenschutz

Klasse, Du hast Dich erfolgreich angemeldet.